Beim ersten Auftritt der Steinhöringer Damen nach ihrem Aufstieg in die erste Bundesliga, mussten die Damen beim Nachbarn in Edling antreten. Mit etwas gemischten Gefühlen reisten die Damen an, hatten Sie dieses Mal mit Birgit Fuhrmann eine Spielerin dabei, die das erste Mal ein Stockschützenturnier bestritt. Mit einer wirklich guten Mannschaftsleistung beherrschten die Damen bis zwei Spiele vor Schluss das Turnier. Leider gaben die Damen dann die letzten beiden Spiele ab und belegten mit 8:4 Punkten den 2. Platz hinter Rosenheim, die mit Ihrer aktuellen Bundeligamannschaft angereist waren und 9:3 Punkte aufzuweisen hatten. Dritter wurden die Damen aus Pfaffing mit 6:6 Punkten und einer Stocknote von 0,963, vor der punktgleichen Vertretung aus Edling.
Die Steinhöringer Mannschaft spielte mit den Schützen: Fuhrmann Birgit, Guggenberger Dana, Kobel Erni und Schweiger Marianne.

Bei den Stockschützen des TSV – Steinhöring fand heute das Endturnier des Gemeindepokals statt. Insgesamt 36 Mannschaften waren am Start und nur die besten 9 Moarschaften bestritten das Endturnier. Pünktlich zum Beginn des Turniers begann es leider zu regnen und nach 45 Minuten war man kurz vor dem endgültigen Abbruch. Der Niederschlag wurde dann weniger und die Veranstalter entschieden sich, das Turnier zu starten – und hatten ein gutes Händchen bewiesen – das Endturnier konnte im Trockenen zu Ende gespielt werden. Die Siegerehrung fand durch den 1. Abteilungsleiter der Stockschützen, Günter Hartl und dem Sportwart Toni Schweiger, statt. Mit der Siegerehrung und der Überreichung des Wanderpokals durch den 1. Bürgermeister Alois Hofstetter konnte somit dieses Großturnier abgeschlossen werden.
Bereits nach den 4 Vorrunden konnte man einigen Mannschaften die Favoritenrollen zuschreiben, aber an diesem Tag zählte einfach nur die beste Tagesform. Ganz spannende Spiele standen auf der Tagesordnung und tatsächlich entschied oft erst der letzte Schuss über den Sieg. In der Endabrechnung waren die Mannschaften von Platz eins bis Platz vier nur um 3 Punkte getrennt. Durch ihre guten Leistungen konnte die Mannschaft Stopselclub Tulling den Pokal nach einem Jahre Pause wieder in Händen halten.

Weiterlesen ...

Das Schwimmbad wird am 28.7.2016 ab 8 Uhr wegen Wartungsarbeiten geschlossen. Ein genauer Öffnungstermin wird im September bekannt gegeben.

Eine Grundreinigung und die Erneuerung der Bodenbeschichtung in der Turnhalle ist ab dem 1.8.2016 geplant. Deshalb Bitte die Turnhalle ab dem 1.8.2016 bis mindestens 12.08.2016 nicht benutzen.

Die verregnete Vorrunde vom Dienstag wurde nun bei bestem Wetter am Montag nachgeholt. Ziemlich früh setzten sich vier Mannschaften, „de Nightmare Stockler“ II, SG Tulling Wabbler, Daubbusters BLV I und St. Christoph II etwas vom Feld ab und führten in der Zwischenauswertung das Klassement klar an.
Die anderen Mannschaften gaben aber nicht auf und es wurde bis zum letzten Schuss gekämpft. Die SG Tulling Wabbler setzte sich letztendlich mit 14:2 Punkten und der besseren Stocknote durch und belegte den 1. Platz. Der 2. Platz ging an die punktgleiche Moarschaft aus St. Christoph II. Da die Nightmare Stockler das letzte Spiel knapp gegen die Wabbler verloren, rutschen sie auf den undankbaren 4. Platz zurück. 3. Sieger wurde die Mannschaft Daubbusters – BLV I mit 12:4 Punkten. Somit kommen aus dieser Runde nun die beiden Erstplatzierten Mannschaften weiter und es steht fest, dass Daubbusters BLV I der beste Drittplatzierte aller Gruppen ist und somit auch im Endspiel am 22.07.2016 steht.

Weiterlesen ...

Beim heutigen Wettkampftag des Steinhöringer Gemeindepokals, wurde nun die dritte Vorrunde von 4 Gruppen gespielt. Bei stabilen Wetterbedingungen konnte das Turnier zu Ende gespielt werden. Das favorisierte Team von Schützenheil Steinhöring, welches kurzfristig mit einem Gastspieler aufgefüllt werden musste, konnte sich vom restlichen Feld schnell distanzieren. Mit „lupenreiner Weste“, also 16:0 Punkten, musste das Team keinen Punkt abgeben. Auch der 2. Platz, der an das Team vom Bauunternehmen Ebenkofler ging, bedeutete ebenfalls die Finalteilnahme. Dritter des Turniertages wurde die Mannschaft vom Veteranenverein Steinhöring, allerdings schon mit 6 Minuspunkten. Somit ist diese Mannschaft schon sicher nicht mehr im Finale Am nächsten Montagsteigt nun also die letzte Vorrunde, so dass am Endturnier am 22.07.2016 wieder 9 Mannschaften um den begehrten Titel des Gemeindepokal-Siegers wetteifern können.

Weiterlesen ...

Mehr als 20 Fußballer aus dem Herren und Juniorenbereich haben am Wochenende 08. und 09.07. einen umfassenden Arbeitseinsatz geleistet um die Funktionsfähigkeit der Spiel- und Trainingsfelder sowie das Erscheinungsbild der Gebäude und Anlage zu verbessern.

Trainingsplatz:
Nach rund zwanzig Jahren intensiver Nutzung wies der Trainingsplatz erhebliche Abnutzungserscheinungen auf. Unter der fachlichen Anleitung von unserem Steinhöringer Fachbetrieb Rasenservice Perzl wurden Steine entfernt Löcher aufgefüllt und neu angesät. Die Kosten für das benötigte Material trägt die Gemeinde Steinhöring als Eigentümer. Der TSV zahlt die Arbeitszeit. Weitere Erhaltungsmaßnahmen sind in Arbeit.

Bandenwerbung:
Die Werbetafeln unserer treuen Sponsoren wurden mittels Dampfstrahler gereinigt und erstrahlen nun im neuen Glanz und neuer Anordnung auf der Gegengerade.

Zuschauerbereich und Coaching Zone:
Fehlende und verbogene Barrierestangen wurden ersetzt. Das Pflaster am mittleren Flutlichtmast wurde neu verlegt. Fehlende Pflasterscheine wurden uns von der Firma Bürgmayr kostenlos und unkonventionell überlassen. Auf der ganzen Länge haben die fleißigen Helfer das Pflaster gesäubert. Zusätzlich wurden Schäden an den Häuschen für die Ersatzspieler behoben.

Fassade Vereinsheim:
Die Fassade des Vereinsheims und die Wandfläche an der Terrassenfront haben den längst fälligen Anstrich erhalten und leuchten nun blütenweiß dem Besucher des Sportgeländes entgegen. Hier gilt ein besonderer Dank an die die Firma Sepp Kost aus Tulling, die die Farbe, Handwerkszeug und Gerüst kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

Das Mittagessen hat den fleißigen Fußballern der Vereinswirt zu einem Sonderpreis zubereitet.
Allen die mitgearbeitet und unterstützt haben sei an dieser Stelle ein sehr herzlicher Dank übermittelt.

Beim Steinhöringer Gemeindepokal wurde nun die 2. Vorrunde von 4 Gruppen gespielt. „Tolles Wetter“, so die Worte des Abteilungsleiters, denn das Turnier konnte bei Sonnenschein komplett gespielt werden. Erst im letzten Spiel fielen die Entscheidungen über die Finalplätze. Mit 15:1 Punkten setzte sich die Mannschaft „Etzenberger“ durch und gab im ganzen Turnier nur einen Punkt ab. Zweiter mit 13:3 Punkten wurde die Mannschaft St. Christoph I vor dem Burschenverein Oberndorf I. Diese hatten aber bereits 6 Minuspunkte und kommen somit sicher nicht mehr ins Endturnier. Somit kann sich die Mannschaft Schützengesellschaft – Tulling - Abmasser als bester 3. Platzierter aller Gruppen immer noch Hoffnungen auf das Finale machen. Ganz toll war auch, dass sich vier junge Spieler im Gemeindepokal zu einer Mannschaft zusammengetan hatten und trotz des 9. Platzes viel Freude am Turnier hatte.

Weiterlesen ...
Seite 1 von 2