Bei den Stockschützen des TSV-Steinhöring fand die Jahreshauptversammlung der Abteilung statt. Viele Mitglieder folgten der Einladung des Abteilungsleiters Günter Hartl, leider waren aber auch viele Mitglieder erkrankt und konnten daher entschuldigt nicht dabei sein. Sehr interessant waren heuer die Berichte der Damen-, Mixed und Herrenmannschaften. Nach dem Kassenbericht und dem Bericht der Kassenprüfer wurde die Vorstandschaft auch einstimmig entlastet, denn „sie leisten wirklich ganz tolle Arbeit für das Gemeinwohl in Steinhöring“, so die Worte des 1. Bürgermeister Alois Hofstetter, der die Wahlen gekonnt schnell durchführte.
Höhepunkt war sicher auch der Bericht bei den Damen, die im Sommer in die 1. Bundesliga Süd als auch im Winter in die 2. Bundesliga Süd aufgestiegen sind. Hier sind die ganze Abteilung und der Hauptverein sehr stolz auf dieses spielstarke Aushängeschild, das mit Abstand die ranghöchste Stockschützenmannschaft des Landkreises darstellt. Die Damen traten bei den Aufstiegen mit den Spielerinnen Resi Deuschl, Dana Guggenberger(nur im Sommer), Erni Kobel, Christa Paul und Marianne Schweiger an.
Beim Herrenbericht stand natürlich der nicht erwartete Aufstieg der 2. Herrenmannschaft in die Kreisliga, als der besondere Höhepunkt im Mittelpunkt des Berichtes. Für die Steinhöringer traten dabei folgende Spieler an: Martin Bachleitner, Josef Mayerhofer, Michael Paul, Johann Paul jun. und Bertram Sprenger.
Bei den angesetzten Neuwahlen, die der 1. Bürgermeister Alois Hofstetter ganz souverän durchführte, ergaben sich dann auch gar keine Änderungen, denn „alle fünf“ machen nochmals weiter, um auch das 25-jährige Jubiläum der Stockschützen im Jahr 2018 gemeinsam planen und feiern zu können. 1. Abteilungsleiter bleibt also Günter Hartl, 2. Abteilungsleiter Hans Paul jun., 3. Abteilungsleiter Toni Schweiger.

Weiterlesen ...

Die Damenmannschaft der Stockschützen des TSV-Steinhöring hat es nun doch tatsächlich geschafft. Als 1.-platzierter der Vorrunde, die in Sonthofen gespielt wurde, gingen die Damen als klarer Mitfavorit in die Rückrunde. Nach vielen Trainingseinheiten sah sich die Mannschaft gut gerüstet für die Rückrunde in Dorfen. Man erwischte eigentlich einen guten Start, verlor jedoch denkbar knapp gegen starke Garchinger. Trotz zweier Siege kehrte nie die gewohnte Sicherheit im Spiel ein und so verloren die Steinhöringer gleich 2 Spiele hintereinander und fanden sich plötzlich auf dem 9. Platz wieder. Jetzt erwachte der Kampfgeist und zum Abschluss des 1. Rückrundentages gewann die Mannschaft noch 2 Spiele und befand sich vor dem abschließenden Tag mit 10 Minuspunkten auf dem 6. Platz – allerdings nach Minuspunkten nur einer hinter dem 3. Platzierten.
Am 3. Tag begannen die Damen total nervös und konnten ihr Leistungsvermögen nicht abrufen. Sie gewannen zwar ein Spiel, verloren dann aber zwei hintereinander und hakten den Aufstieg komplett ab. Aber ab jetzt spielten die Damen befreit auf, zeigten wirklich gutes Stockschießen und gewannen plötzlich Spiele wieder ganz klar. Durch die Unterstützung der 2. Herren-mannschaft und einiger Fans war plötzlich wieder Spaß und Treffen angesagt. Und so kam es, dass die Steinhöringer Damen im letzten Spiel gegen Neukirchen/Teisenberg spielen mussten. Dies waren die bis dato 3.-Platzierten und die Steinhöringer 4.-Platzierter – mit nur einem Punkt Rückstand. Also bei einem Sieg würden die „Stoanaringa“ aufsteigen. Obwohl die Fans sie über die Tabellensituation im Unklaren ließen, gingen sie voll konzentriert ans Werk und gewannen klar mit 30:0 Punkten – der Aufstieg war perfekt.
Die Damen glaubten es gar nicht, dass sie es noch geschafft haben, aber nachdem Ihnen sogar von anderen Mannschaften gratuliert wurde, war es auch Ihnen klar. Im Sommer der Aufstieg in die 1. Bundesliga Süd und nun im Winter die Rückkehr in die 2. Bundesliga Süd– einfach stark.

Die ranghöchste Stockschützenmannschaft im Landkreis trat in folgender Besetzung an:
Deuschl Resi, Paul Christa, Kobel Erni und Schweiger Marianne.

Abteilung Stockschützen
Schweiger Anton

Die 2. Herrenmannschaft spielte in der Rückrunde in Rosenheim und hatte mit dem Aufstieg gleich gar „nichts mehr am Hut“, so die Aussage vom Kapitän Hans Paul jun.. In der Vorrunde belegte die Mannschaft nur den 6. Platz von 10 Mannschaften, also mit 9:9 Punkten war man 5 Punkte hinter dem 2.-Platzierten, in dieser Gruppe stiegen nur die besten 2 Mannschaften in die Kreisliga auf.

Weiterlesen ...

Wir freuen uns besonders, Eva Angerer in unserem Verein als neue Übungsleiterin für YOGA begrüßen zu dürfen. Eva Angerer kann eine mehrjährige Ausbildung sowie Kurse in Indien, Italien, England und Deutschland aufweisen und ist somit sehr erfahren.

In Ihrem Kurs haben die Teilnehmer die Gelegenheit, im hektischen Alltag innezuhalten, um wieder mit sich selbst in Kontakt zu kommen. Man lernt dort, seinen Körper wieder bewusst wahrzunehmen, dem Atem zu lauschen und die Gedanken ziehen zu lassen. Achtsamkeitsübungen, Yoga-Haltungen (Asanas) und Atemübungen unterstützen die Teilnehmer, den Raum für eine umfassende Entspannung und Regenerierung auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene zu schaffen.

Der Kurs findet in zwei Einheiten statt – der Winterkurs hat am 20.09.2016 begonnen und endet am 29.11.2016, jeweils von 19.00-20.30 Uhr in der Schulturnhalle in Steinhöring. Es sind keine Vorkenntnisse nötig und der Kurs ist nicht altersgebunden.

Bei Fragen zu diesem Kurs schreiben Sie bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.