Unsere TSV-Weihnachtsfeier für Erwachsene findet heuer am 08.12.2018, um 20:00 Uhr, in unserer Sportgaststätte Unhalt.bar statt.

Dazu sind ALLE herzlichst eingeladen.

Unser diesjähriges Rahmenprogramm lässt sich wieder sehen: Die Jazztanzgruppe wird auftreten und der Nikolaus hoffentlich wohlwollend seinen Finger erheben. Mit viel Glück verwöhnt uns der Hintsberger Stopselclub mit einer kleinen Theateraufführung. Musikalisch begleitet uns die Band Saitenweis durch den Abend und traditionell fehlen darf natürlich nicht unsere Versteigerung. Für unser leibliches Wohl sorgt unser Vereinswirt Rainer Huber und sein Team.

Die Weihnachtsfeier für Kinder findet am 09.12.18 auch in unserer Sportgaststätte Unhalt.bar statt und beginnt um 13:00 Uhr. Auch hier gibt es ein kleines Rahmenprogramm. Die Jazztanzgruppe und unsere Hip-Hop-Gruppe geben eine Vorstellung und der Nikolaus wird sicherlich auch an die Tür klopfen.

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Jahresausklang Sportliche und vorweihnachtliche

Grüße Eure Vorstandschaft

Bei den Stockschützen des TSV – Steinhöring fand heute das Endturnier des Gemeindepokals statt. Insgesamt 32 Mannschaften waren am Start und nur die besten 9 Moarschaften bestritten das Endturnier. Am Abend noch über 25 Grad im Schatten verlangte von allen Spielern einiges ab. „Großer Dank dem Wettergott, denn lieber zu heiß als verregnet“, so begrüßte der sportliche Leiter in den einführenden Sätzen. Die Siegerehrung fand durch den 1. Abteilungsleiter der Stockschützen, Günter Hartl und dem Sportwart Toni Schweiger, statt. Mit der Siegerehrung und der Überreichung des Wanderpokals durch den 1. Bürgermeister Alois Hofstetter konnte somit dieses Großturnier bereits zum 24-ten Mal erfolgreich abgeschlossen werden.
Bereits nach den 4 Vorrunden konnte man einigen Mannschaften die Favoritenrollen zuschreiben, aber an diesem Tag zählte einfach nur die beste Tagesform. Ganz spannende Spiele standen auf der Tagesordnung und tatsächlich entschied oft erst der letzte Schuss über den Sieg. In der Endabrechnung waren die Mannschaften von Platz eins bis Platz vier nur um 4 Punkte getrennt. Durch ihre guten Leistungen konnte die Mannschaft Etzenberg nach einigen Jahren Pause den Pokal wieder in Händen halten. Die Männer um Hans Paul sen. waren heute einfach zu gut und gewannen verdient den Gemeindepokal 2018. Mit nur 2 Punkten dahinter erspielte sich der Hintsberger Stopselclub den 2. Platz. 3. Sieger wurde der Burschenverein Oberndorf I punktgleich mit der Mannschaft ZT Metallpolituren, dabei hatten die Burschen die etwas bessere Stocknote aufzuweisen.
Bei der Siegerehrung dankte der 1. Abteilungsleiter Günter Hartl allen 32 Mannschaften für die Teilnahme und allen Helfern, die zur erfolgreichen Durchführung dieses Turniers im Einsatz waren. Der 1. Bürgermeister der Gemeinde Steinhöring, Alois Hofstetter, bedankte sich bei allen und war sehr angetan von den Leistungen der Mannschaften, aber auch vom rührigen Einsatz der Stockschützen, die hier in der Gemeinde mit dem Gemeindepokal eine tolle Veranstaltung heuer bereits zum 24. Mal durchgeführt haben.

Beim Steinhöringer Gemeindepokal wurde bei schönstem Wetter nun die letzte Vorrunde ausgetragen. Trotz gewisser Favoritenrollen, die einigen Mannschaften zugerechnet werden konnte, waren alle Spiele stark umkämpft und es war eine sehr ausgeglichene Gruppe.

Eigentlich völlig überraschend setzte sich die Mannschaft TSV-Vorstandschaft durch und belegte mit sehr guten 11:3 Punkten den          1. Platz.  Der 2. Platz war umkämpft und zwischen 2. und 4. Platz war letztendlich nur ein Punkt Unterschied. Tatsächlich setzten sich „die Nachbarn“ mit 9:5 Punkten durch und sind somit beim Finale dabei. Dritter wurde mit 8:6 Punkten das Bauunternehmen Ebenkofler und ist nicht für das Endspiel qualifiziert. Ebenfalls punktgleich ist das Stüberl-Team II, aber es reichte leider nicht für das Weiterkommen. Daher kamen aus dieser Runde nur die beiden Erstplatzierten Mannschaften weiter und es steht fest, dass die „Anonymen Stockler“ aus der 1. Runde der beste Drittplatzierte aller Gruppen ist und somit auch im Endspiel am 27.07.2018 steht.

Die 2. Herrenmannschaft des TSV Steinhöring spielte in der Rückrunde in Westerham und hatte in der Vorrunde schon gut “vorgearbeitet“. Mit 12:4 Punkten und einer Stocknote von 1,859 belegten die Männer um Hans Engl hinter Bad Feilnbach III mit einem Punkt Abstand den 2. Platz nach der Vorrunde, die in Schechen gespielt wurde.
Da für die Rückrunde Max Auer aus persönlichen Gründen nicht zur Verfügung stand, musste unser Ersatzmann Sepp Stadler einspringen. Ganz konzentriert gingen die Spieler in die Rückrunde und zeigten bereits im ersten Spiel ihre ganze Klasse und gewannen dieses sehr souverän mit 33:3 Punkten. Im nächsten Spiel kam der Tabellenführer und musste gleich eine Niederlage einstecken. Mit 21:0 Punkten zeigten die „Stoanaringa“, dass sie heute extrem stark spielten.
Nun spielten sich die Steinhöringer in einen Rausch – sie gewannen Spiel um Spiel. Nach zwei gewonnenen Spielen zu Null und nochmals zwei klar gewonnen Spielen spielte man nochmal gegen den ehemaligen Tabellenführer. Und wieder ließen sie „nichts anbrennen“ und gewannen das letzte Spiel ganz klar mit 27:5 Punkten.
Und der Wahnsinn war passiert. Die 2. Steinhöringer Crew holte sich den B-Klassen-Meistertitel mit 14:0 Punkten in der Rückrunde.
Dieser Erfolg freut die ganze Abteilung sehr, hat man nun auch die 2. Mannschaft zumindest in der A-Klasse.

Abteilung Stockschützen
Schweiger Anton

Beim heutigen Wettkampftag des Steinhöringer Gemeindepokals, wurde nun die dritte Vorrunde von 4 Gruppen gespielt. Bei stabilen Wetterbedingungen konnte das Turnier zu Ende gespielt werden. Der Wettergott ließ es nur kurz vor dem Turnier etwas regnen, sorgte dann aber für beste äußere Bedingungen. Das favorisierte Team vom Hintsberger Stopselclub konnte sich vom restlichen Feld schnell distanzieren. Erst beim letzten Spiel ließ die Konzentration der Schützen etwas nach und der HSC verlor dieses Spiel. Der 2. Platz war jedoch richtig hart umkämpft, gleich 3 Mannschaften waren hier punktgleich. Mit der besseren Stocknote konnte sich das V-Team den begehrten 2. Platz sichern und ist somit am Finaltag mit dabei. Dritter des Turniertages wurde die Mannschaft vom Veteranenverein Steinhöring, ebenfalls mit 4 Minuspunkten. Allerdings ist die Stocknote schlechter als bei der Mannschaft am ersten Turniertag, somit sind die Veteranen leider nicht beim Endturnier dabei. Am nächsten Freitag steigt nun also die letzte Vorrunde, so dass am Endturnier am 27.07.2018 wieder 9 Mannschaften um den begehrten Titel des Gemeindepokal-Siegers wetteifern können.

Beim Steinhöringer Gemeindepokal wurde nun die 2. Vorrunde von 4 Gruppen gespielt. „Bestes Wetter“, so die Worte des Abteilungsleiters Günter Hartl, denn das Turnier konnte bei herrlichem Sonnenschein komplett gespielt werden. Erst in den letzten beiden Spielen fielen die Entscheidungen über die Finalplätze. Mit 14:0 Punkten setzte sich die Mannschaft „Etzenberger“ durch und gab im ganzen Turnier keinen einzigen Punkt ab. Zweiter mit 12:2 Punkten wurde die Mannschaft Burschenverein Oberndorf I. Dritter wurde die Mannschaft Schützenheil Steinhöring. Diese hat nur 4 Minuspunkte, kommt aber sicher nicht mehr ins Endturnier, da sie die schlechtere Stocknote gegenüber dem drittplatzierten der   1. Gruppe haben. Somit kann sich die Mannschaft „Die anonymen Stockler“ als bester 3. Platzierter aller Gruppen immer noch Hoffnungen auf das Finale machen. Ganz toll war auch, dass sich vier junge Spieler vom Burschenverein St. Christoph zu einer Mannschaft zusammengetan hatten und trotz des 9. Platzes viel Freude am Turnier hatte.

Beim Gemeindepokal der Steinhöringer Stockschützen, bei dem sich heuer wieder einmal 32 Mannschaften angemeldet haben, wurde nun die 1. Vorrunde von 4 Gruppen gespielt. Mit den Worten „der Wettergott meint es heute gut mit uns“ eröffnete der Sportleiter Toni Schweiger das Turnier. Es folgte ein sehr gelungener Start des 24. Steinhöringer Gemeindepokal – Turniers. Da sich nur zwei Mannschaften sicher für das Endturnier qualifizieren konnten, entwickelte sich bis zum Schluss ein ganz spannender Wettkampf um den 2. Qualifikationsplatz. Erst mit den letzten Schüssen klärte sich dann auf, wer denn im Finale stehen wird. Sieger wurde die Mannschaft der Firma ZT Metallpolituren mit ihrem Mannschaftsführer Thomas Zeller mit 12:2 Punkten. Zweiter Sieger und somit sicher qualifiziert hat sich Mannschaft vom Stopselclub Tulling, jedoch punktgleich mit der Mannschaft „Die anonymen Stockler“. Diese Mannschaft muss jedoch noch um ihre Finalteilnahme zittern, aber derzeit sind sie bestplatzierter Dritter.

Seite 1 von 2